Wirtschaftsprüfer – mehr als nur Zahlen

„In zwei Wochen ist Deadline, bis dahin muss alles fertig sein.“ Dies kann durchaus eine Ansage zu Beginn eines Prüfungsmandates sein. Deswegen jedoch Panik schieben oder die Hände über dem Kopf zusammenschlagen? Das ist keine Alternative. Als Mitarbeiter in der Wirtschaftsprüfung arbeitet man in jungen, dynamischen Teams, unterstützt sich gegenseitig und zieht an einem Strang, um die vorgegebenen Deadlines einzuhalten.

Ich heiße Gerrit und arbeite seit 2015 bei EY in der Assurance. Nach einem viermonatigen Pflichtpraktikum im Rahmen meines Studiums International Business and Management Studies an der Fontys International Business School habe ich im September als Assistent in der Wirtschaftsprüfung begonnen.

Seitdem klingelt unter der Woche morgens zwischen 6 und 7 Uhr der Wecker. Der Arbeitsbeginn ist von Mandant zu Mandant unterschiedlich – je nachdem, wann dieser anfängt und uns für Fragen zur Verfügung steht. Dies ist nämlich ein wichtiger Bestandteil unseres Jobs.

Wirtschaftsprüfer sitzen nicht nur acht bis zehn Stunden am Tag im Prüferzimmer, sondern stehen kontinuierlich in regem Kontakt mit dem Mandanten. Je nach Größe des zu prüfenden Unternehmens variiert die Anzahl der Ansprechpartner. Zwischen einem und fünf Ansprechpartnern ist also alles dabei– Abwechslung ist demnach garantiert. In der „busy season“ betreut man mehrere Mandate.

In meinem Fall habe ich zum Beispiel Einblicke in die Automobil-, Telekommunikations- und Stahlindustrie gewonnen. Alle sind total unterschiedlich, aber jede auf seine eigene Weise spannend und herausfordernd. Genau das ist es auch, was mich an diesem Job so reizt und fasziniert. In kurzer Zeit knüpft man verschiedene Kontakte, lernt Unternehmen und Industrien im Detail kennen, macht sich ein Bild von deren Arbeitsabläufen und prüft zu guter Letzt die Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung. Am Ende jedes Jobs ist dann auch ein Output zu sehen – der Prüfungsbericht.

Neben dem Beruf treibe ich gerne Sport, gehe viel laufen und spiele aktiv Fußball im Verein. Durch die flexiblen Arbeitszeiten schaffe ich es auch gut, dies unter einen Hut zu bringen. Wenn es zeitlich mal nicht für das Training reicht, dann hole ich es beim nächsten Mal nach. Bewegung neben dem Beruf ist schließlich wichtig.Ich hoffe, ich konnte Euch einen kleinen Einblick in das Leben eines Wirtschaftsprüfungsassistenten geben. Der Beruf bietet viel Abwechslung und eine äußerst steile Lernkurve, die seinesgleichen sucht.

Ich kann Euch nur raten, diesen Beruf für Euch in Erwägung zu ziehen und diese außergewöhnliche Erfahrung selbst zu machen. Wenn Ihr hierzu oder zu EY allgemein noch mehr wissen wollt oder Euch andere Fragen auf der Zunge brennen, dann könnt Ihr Euch gerne an mich wenden.

Euer Gerrit


2 thoughts on “Wirtschaftsprüfer – mehr als nur Zahlen

  1. Hallo Gerrit,

    erstmal danke für deinen Beitrag. Ich werde ab September in der Assurance arbeiten als Assistant. Sollte man sich denn irgendwie inhaltlich vorbereiten oder stürzt man sich “einfach” in die Arbeit :D. Davor war ich noch nicht im Prüfungswesen tätig.

    Danke und LG

    1. Hallo Anna,

      danke für deine Nachricht und toll, dass dir der Beitrag gefällt und du bald bei EY im Bereich Assurance startest. Allgemein ist in dem Bereich sehr viel „learning by doing“ angesagt. Als Neueinsteiger wirst du vornehmlich mit den Prüffeldern Kasse/Bank, Forderungen und Verbindlichkeiten zu tun haben. Da könntest du dein Fachwissen aus dem Studium zum Beispiel nochmal auffrischen. Besonders für Einsteiger gibt es aber natürlich auch viele Schulungen und Trainings, die du besuchen wirst, wo du bestens auf die Tätigkeit als Prüfungsassistent vorbereitet wirst.

      Ich wünsche dir schon jetzt einen tollen Start bei EY.
      Viele Grüße
      Benita vom Karriereteam

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s